TENS-Geräte 

Anerkannte Therapie zur Schmerzlinderung

TENS steht für Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation. TENS-Geräte sind bei bestimmten Schmerzzuständen eine gute und risikoarme Alternative zu einer medikamentösen Behandlung. Eine TENS-Therapie spricht besonders gut bei chronischen Schmerzen, an, wie Kopfschmerzen, Rücken- ,Gelenk- und Nervenschmerzen. Ein TENS-Gerät kann aber auch gezielt zum Muskeltraining eingesetzt werden oder um das persönliche Wohlbefinden zu steigern.

Wirkweise von TENS-Geräten

2-4 selbstthaftende Elektroden werden dort wo der Schmerz sitzt auf die Haut geklebt. Je nach Schmerzart werden elektrische Signale mit niedrigen bis hohen Frequenzen an die im Gewebe liegenden Nerven gesendet und diese stimuliert. 

Hohe TENS-Frequenzen bewirken eine Unterbrechung der Schmerzsignalweiterleitung in das Gehirn. Niedrige TENS-Frequenzen schütten im Gehirn schmerzlindernde, körpereigene Endorphine aus. 

Bei bestimmten Schmerzzuständen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen sogar die Miete eines TENS-Gerätes. 

Wir wünschen gute Besserung!

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel